*
Natur-und-Geopark-Logo
blockHeaderEditIcon
Ortsgemeinde Strotzbuesch Vulkaneifel Natur- und Geopark
Titelbild_FFW
blockHeaderEditIcon
Ortsgemeinde Strotzbuesch Freiwillige Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr

Die Chronik

Getreu unserem Motto " Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr"  wurde die Freiwillige Feuerwehr Strotzbüsch am 15. Mai 1888 gegründet und ist damit die viertälteste Wehr im Kreis Daun. Älter sind nur noch die Wehren der Kreisstadt Daun, der Stadt Gerolstein und der Stützpunktwehr Gillenfeld. Seit dem 19. Mai 1989 besteht die Jugendfeuerwehr Strotzbüsch. Unser heutiger Wehrführer Herr Norbert Thiel ist seit 2001 im Amt. Von 1988 bis 2001 leitete Herr Alfons Welsch die Wehr. Von 1970 bis 1988 leitete Herr Edmund Peifer die Strotzbüscher Wehr. Herr Helmut Maas war von 1968 bis 1970 und Herr Albert Thullen von 1960 bis 1968 Wehrführer. Am längsten im Amt des Wehrführers war, von 1939 bis 1960, Herr Adam Rauen. Bis 1939 wurde die Wehr von folgenden Wehrführern geleitet, wobei die Amtszeit bei diesen nicht bekannt ist: Herr Diedrichs, Herr Land, Herr Neumann, Herr Peter Probst, Herr Nikolaus. Die Mitgliederzahl beträgt heute 87 Personen, davon sind 29 Mitglieder im aktiven Feuerwehrdienst.

Im Gründungsjahr gab es noch keine zentrale Wasserversorgung und keine Organisation des Feuerwehrwesens. Trotzdem hat im Jahr 1817 jedes Ehepaar zur Brandbekämpfung einen Ledereimer vorweisen müssen. Strotzbüsch war damals, als Gemeinde am Rand der damaligen Bürgermeisterei Gillenfeld, führend gewesen. Das jetzige Gerätehaus wurde Mitte der 70er Jahre neu erbaut. Die erste Tragkraftspritze TS 8/8 hat die Feuerwehr 1982 erhalten, die derzeitige TS 8/8 ist aus dem Jahre 1992. 1987 erhielt unsere Wehr ein Feuerwehrfahrzeug der Feuerwehr Bergheim/Erft. Im Jahr 1988 feierte unsere Wehr ihr 100-jähriges Stiftungsfest mit Fahnenweihe.

Ein Besonderheit in der 125-jährigen Feuerwehrgeschichte ist wohl die Frauen-Feuerwehr Strotzbüsch. In den Kriegsjahren 1940-1941 wußten die Frauen sich nicht mehr anders zu helfen, wer sollte im Brandfall löschen, die meisten Männer waren im Krieg ... und so ergriffen die Frauen die Initiative und übernahmen als Frauen-Feuerwehr das Löschkommando im Dorf. Zu diesen Frauen gehörten: Lena Diedrich-Thullen, Anna Weiler-Steffes, Berta Wolber-Hommes, Mathilde Röder , Anna Daniel, Mathilde Schmitz-Balling, Susanne Neumann , Margarete Hommes-Max, Barbara Lindner-Demerath, Lena Römer-Daniel, Christine Bier-Max.

 
Die Ehrenmitglieder: Johann Diedrichs, Walter Diedrichs, Josef Kremer, Erich Maas, Hellmut Maas, Otto Maas, Walter Max, Josef Max, Josef Neumann, Kurt Pantenburg, Edmund Peifer, Otto Peifer, Karl Rauen, Ewald Röder, Gottfried Röder, Robert Sartoris, Robert Schneider, Edmund Theisen, Adam Theisen, Albert Thullen, Josef Thullen, Winand Wolber, Dick Balvert, Heinz Hutmacher, Siegfried Orschel, Karl Rodermund, Adolf Sander, Adolf Thissen.

Jugendfeuerwehr

Gründung

Seit dem 19. Mai 1989 besteht die Jugendfeuerwehr Strotzbüsch. Die Jugendfeuerwehr bestand damals aus 10 Mädchen und 18 Jungen, die durch Werner Ziegler, als Jugendfeuerwehrwart bis 1997, und Jugendleiter Willi Scheid (ebenfalls bis 1997), betreut wurden.

Aktuell

Zur Zeit sind in der Jugendfeuerwehr insgesamt 16 Jugendliche aktiv, davon 9 Mädchen und 7 Jungen im Alter von 10 bis 17 Jahren. 1997 hat Marco Würtz das Amt des Jugendfeuerwehrwartes übernommen, als Betreuer/in stehen ihm zur Seite: Andrea Ziegler, Thorsten Schneider, Joachim Ziegler, Christian Theisen und Marina Scheid. Alle sind in und mit der Jugendfeuerwehr groß geworden.
Die Jugendfeuerwehr ist keine selbständige Organisation, sondern sie ist der Zusammenschluß von Jugendlichen, die einen Teil ihrer Freizeit als Jugendgruppe innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Strotzbüsch verbringen.
Zu den Aufgaben und Zielen gehört neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung in Theorie und Praxis auch die allgemeine Jugendarbeit, vielseitige Freitzeitmaßnahmen wie Ausflugsfahrten, Spiel und Sport, Zeltlager oder in den gemeinsamen Gruppenstunden Spaß zu haben. Vorrangig ist jedoch die Pflege der Kameradschaft in der Gemeinschaft, die die Basis der jungen Floriansjünger darstellt.

Ansprechpartner:

Thorsten Schneider 
Auf der Steinrausch 4 
54552 Strotzbüsch
Tel.: (0 65 73) 16 18

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail